Orgelportrait

Zum Diözesanen Orgeltag sollen an möglichst vielen Orten der Diözese Orgelportraits entstehen.

Erstkommuniongruppen, Firmlingsgruppen, Ministranten, Familien, Schulklassen, Jugendgruppen und alle Interessierte sind eingeladen, unter Anleitung eines Organisten/einer Organistin die Besonderheiten „ihrer“ Orgel vor Ort zu erfassen.
So soll auf dieser Internetseite eine Übersicht über die Orgellandkarte der Diözese entstehen. Und jede teilnehmende Gemeinde erhält anhand der erfassten Daten ihr Orgelportrait im Rahmen zum Aufhängen.

 

Zu einem Orgelportrait gehören

das Datenblatt

ein Bild der Orgel

♦ und ggf. eine Tonaufnahme.

1) Orgel-Datenblatt

In dem Datenblatt der Orgel werden die wichtigsten Daten zu Orgel erfasst. Der Standort, der Orgelbauer, das Jahr der Fertigstellung, die Anzahl der Manuale und der Register. 

Hier können Sie das leere Datenblatt herunterladen, der nur noch ausgefüllt werden muss. 

Brauchen Sie Hilfe zum Ausfüllen?

Wir haben eine Ausfüllhilfe mit Erklärungen vorbereitet, Sie können sie hier herunterladen.

 

2) Bild der Orgel

Machen Sie ein schönes Foto Ihrer Orgel!

Hier ein paar Tipps:

♦ Die Orgel mittig im Bild platzieren

♦ Nicht mit Blitz fotografieren, besser ein Stativ oder eine feste Unterlage verwenden.

♦ Zusätzlich können auch Details fotografiert werden: Manuale, Register, Pfeifen

♦ Es sollten keine Personen auf den Bildern zu erkennen sein.

3) Tonaufnahme

Es wäre natürlich toll, wenn man die Orgel auch hören könnte!

(Eine Tonaufnahme ist aber für das Orgelportrait nicht unbedingt erforderlich. Es reicht auch das Datenblatt und ein Bild.)

Am einfachsten geht das mit einem digitalen Aufnahmegerät (z.B. von Zoom, Tascam, Olympus usw.).

Es geht aber auch mit einem Handy. 

 

Hier ein paar Tipps für die Aufnahme:

♦ Möglichst keinen „Auto-Pegel“ verwenden, sondern die Aufnahme von Hand „auspegeln“.

♦ Das Mikrofon/Handy 5-10 Meter von der Orgel entfernt aufstellen.

♦ Das Mikro ablegen, nicht in der Hand halten.

♦ Abstand halten zum Mikro während der Aufnahme

♦ Dem Organisten/der Organistin ein Startzeichen geben.

♦ Die Datei als mp3 speichern

Fertig! Das Orgelportrait zum Aufhängen

Alle Daten (Datenblatt, Bild, Aufnahme) gehen dann per Mail an Regionalkantor Reiner Schulte. Und nach ein paar Tagen erhält jeder Orgelstandort sein Orgelportrait im Bilderrahmen und die Daten werden auf der Homepage von www.drs-orgeltag.de sichtbar.

Die Daten können noch im ganzen laufenden Jahr 2021 eingesandt werden.

Noch Fragen?